Datenschutz

I. Datenschutzerklärung für diese Webseite

II. Hinweise zur Datenverarbeitung bei KUHLEN Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB


I. Datenschutzerklärung - Webseite www.kuhlen-berlin.de

Der Schutz von personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Ob bei dem Besuch dieser der Webseite Daten erhoben und zu welchem Zweck diese verarbeitet werden, wird in der folgenden Datenschutzerklärung ausgeführt. Wir halten uns an alle anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Auch unsere Mitarbeiter werden jeweils umfangreich geschult und auf Verschwiegenheit und Einhaltung sämtlicher datenschutzrechtlicher Bestimmungen verpflichtet.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist im Falle Ihrer Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 7 DSGVO, bei Datenverarbeitung die für die Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung (vor-)vertraglicher Pflichten notwendig ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, bei Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO und bei einer Datenverarbeitung die zur Wahrung von berechtigten Interessen erforderlich ist sofern nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 DSGVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

KUHLEN Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Uhlandstr. 194a

10623 Berlin

office@kuhlen-berlin.de

+49 (0)30 65777160

2. Art der verarbeiteten Daten und Rechtsgrundlage

a) Server-Logfiles

Bei jedem Zugriff auf den Server auf dem sich die Webseite www.kuhlen-berlin.de befindet, werden automatisch Daten, sog. Server-Logfiles erhoben. Diese beinhalten die folgenden Daten:

  • Kunden-Domain: Erfasst wird, zu welcher Domain Log-Daten gespeichert werden. Das wäre also zum Beispiel „kuhlen-berlin.de“ oder „kuhlen.com“.
  • Anonymisierte Client-IP: Die IP-Adresse ist eine normierte Ziffernfolge, über die ein Rechner in einem Netzwerk (z. B. im Internet) eindeutig identifiziert werden kann. Wir können die IP-Adressen der Rechner, von denen aus die Webseite besucht wird, ausschließlich anonymisiert einsehen. Ein Beispiel: Aus 123.456.789.001 wird anon-123-456-165-41.invalid.
  • Timestamp: Dahinter verbirgt sich die Angabe, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit der Besucher die Seite aufgerufen hat.
  • Request-Zeile: Dies ist der Pfad der Ziel-Adresse ohne die Domain. Wenn der Besucher auf ein Bild der Website klickt, steckt dahinter die URL „kuhlen-berlin.de/bild.jpg“. Die Request Zeile lautet dann „/bild.jpg“.
  • Status Code: Manche Seiten werden immer dann angezeigt, wenn eine aufgerufene Seite oder Datei nicht gefunden werden kann. 404 ist beispielsweise ein solcher Status Code, der anzeigt, dass der Besucher eine nicht vorhandene Seite aufrufen wollte. Die Internet Assigned Numbers Authority hat noch eine Vielzahl an weiteren Status Codes definiert, die für die Fehleranalyse hilfreich sind: 200 bedeutet zum Beispiel OK – hier konnte der Nutzer eine Seite also fehlerfrei aufrufen.
  • Größe des Response Bodies: Wenn der Besucher auf eine Website geht, lädt er temporär Daten herunter. Das sind zum Beispiel die Bilder und Texte, die er in seinem Browser sieht. Diese Log-Datei gibt an, wie groß diese Daten sind.
  • Referrer, der vom Client gesendet wurde: Informiert darüber, von welcher Seite der Besucher der Website gekommen ist.
  • User Agent, der vom Client gesendet wurde: Hier findet man zum Beispiel Angaben zur Art und Version des Browsers und dem Betriebssystem, das der Besucher nutzt.

Darüberhinausgehende personenbezogene Daten, etwa Namen oder Standortdaten, werden nicht erfasst.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) und f) DSGVO.

b) Cookies

Hierbei handelt es sich um kurze Datenpakete, die zwischen Computerprogrammen ausgetauscht werden bzw. eine Textdatei, die auf dem Computersystem des Besuchers gespeichert wird. Session-Cookies werden nach Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht, persistente Cookies hingegen verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen.

Auf dieser Webseite wird lediglich ein Cookie verwendet, ein Session-Cookie, welcher von uns gesetzt wird und für den Betrieb der Webseite und deren Funktionen zwingend notwendig ist. Dabei handelt es um folgenden Cookie:

Name

Anbieter

Zweck

Ablauf

Typ

CraftSessionId

kuhlen-berlin.de

Legt eine eindeutige ID für die Sitzung fest. Dadurch kann die Webseite Daten über Besucherverhalten f ür statistische Zwecke erhalten

Session

notwendig

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) und f) DSGVO für Cookies, die für den Betrieb der Website technisch notwendig sind.

c) Kontaktaufnahme

Kontaktieren Sie uns unter der auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten Post-, E-Mail-Adresse oder Telefon- oder Faxnummer, werden wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten – Post-, E-Mail-Adresse, Telefon- oder Faxnummer sowie Ihren Namen und etwaig darüberhinausgehende Kontaktinformationen, sofern mitgeteilt – zum Zweck der Beantwortung der Anfrage verarbeiten.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a), b) und f) DSGVO.

d) Eingabeformulare

Nutzen Sie den auf der Webseite zur Verfügung gestellten Eingabeformulare (bspw. auf der Unterseite https://kuhlen-berlin.de/gloss...), verarbeiten wir die von Ihnen eingegebenen Daten sowie Ihre Nutzungs- und Gerätedaten (IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Referrer, Informationen zu Zeitpunkt und Dauer der Nutzung des Rechners). Für die Bereitstellung der Formulare nehmen wir die Dienste des Drittanbieters Typeform in Anspruch, welcher als Auftragsverarbeiter für uns tätig wird. Wir verweisen auf VI.3.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) und f) DSGVO.

3. Zweck der Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, soweit es für die Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, die Kommunikation mit den Seitennutzern, die Erbringung von Dienstleistungen, die Durchführung der Vertrags-/ Geschäftsbeziehung sowie für die Optimierung von Geschäftsprozessen und die bedarfsgerechte Gestaltung unserer Leistungen erforderlich ist.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur unter strenger Einhaltung der Datenschutzvorschriften. Insbesondere werden entsprechende Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis/ Rechtsgrundlage verarbeitet.

Im Einzelnen:

a) Server-Logfiles

Die genannten Daten werden von uns verarbeitet, um eine reibungslose Verbindung zu unserer Website herzustellen. Die Verarbeitung ist notwendig, um die Sicherheit und Stabilität des Systems und eine komfortable Nutzung unserer Webseite zu gewährleisten.

Außerdem verwenden wir die Protokolldaten für statistische Auswertungen, zum Zweck der Optimierung der Abläufe und der Sicherheit der Dienste.

Wir behalten uns vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung des bereit gestellten Dienstes besteht.

b) Cookies

Eine Übersicht über die bei Betrieb der Webseite verwendeten -notwendigen- Cookies und deren Zweck finden Sie unter Ziffer II.2.

c) Kontaktaufnahme

Sofern sie über die von uns angegebene Post-, E-Mail-Adresse oder Telefon- oder Faxnummer mit uns in Kontakt treten, ist die Verarbeitung der von Ihnen verwendeten Kontaktdaten unerlässlich, um Ihr Anliegen beantworten zu können. Sofern darüber hinaus Daten verarbeitet werden, etwa Name, Adresse oder Ähnliches, dient eine Verarbeitung dazu, den jeweiligen Nutzer zu individualisieren und so bestmöglich auf sein Anliegen eingehen zu können.

d) Eingabeformulare

Sofern Sie ein Eingabeformular nutzen ist die Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten sowie Ihrer Nutzungs- und Gerätedaten zwingend erforderlich, um Ihnen das gewünschte Ergebnis zur Verfügung zu stellen.

4. Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke jeweils erforderlich ist, i.d.R. bis zur vollständigen Beendigung der Vertrags-/ Geschäftsbeziehung.

Die im Rahmen einer Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden jedenfalls bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert. Anschließend werden die Daten gelöscht bzw. gesperrt, es sei denn, dass wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO eingewilligt haben.

Eine Übersicht über die bei Betrieb der Webseite verwendeten -notwendigen- Cookies und deren Speicherdauer finden Sie unter Ziffer II.2.

5. Weitergabe von Daten an Dritte/ Übermittlung in Drittländer

Grundsätzlich werden die von Ihnen übermittelten Daten Dritten nicht zur Verfügung gestellt. In einzelnen Fällen kann es zur Durchführung des Vertrages jedoch erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die von uns mit der Erbringung einzelner Dienstleistungen betraut sind (z.B. Webhost, Programmierer, Zahlungsdienstleister, Cloud-Anbieter, Buchhaltung).

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, aufgrund Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Sofern wir Drittanbieter mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Die Dritten sind ihrerseits verpflichtet, bei dem Umgang und der Verarbeitung dieser Daten die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

Möglicherweise befindet sich der Sitz eines Dritten in einem Drittland, d.h. in einem Land, in dem die DSGVO keine unmittelbare Rechtswirkung entfaltet. In diesem Fall erfolgt die Übermittlung von Daten nur, wenn Ihre Einwilligung vorliegt, ein angemessenes Datenschutzniveau vorherrscht, etwa aufgrund individueller Vereinbarungen oder der Verwendung von EU-Standard Vertragsklauseln, bei Vorliegen eines EU-Angemessenheitsbeschlusses oder einer anderweitigen gesetzlichen Erlaubnis.

Eine Übermittlung an auskunftsberechtigte Behörden und staatliche Institutionen ist zudem möglich, erfolgt jedoch nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten und im Falle einer hierzu verpflichtenden gerichtlichen Entscheidung. In diesen Fällen können wir die Informationen bereitstellen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, Durchsetzung bestehender Verträge, im Rahmen von Betrugsvorwürfen, Sicherheitsmaßnahmen oder allgemein gesetzlich geltenden Vorschriften.

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten außerhalb des hier geschilderten Rahmens erfolgt ohne eine ausdrückliche Einwilligung nicht.

In keinem Fall werden wir personenbezogene Daten an Dritte verkaufen oder vermieten.

6. Dienste von Drittanbietern beim Betrieb dieser Webseite

Auf die folgenden Drittanbieter, deren Dienste wir im Rahmen des Betriebes unserer Webseite nutzen, möchten wir gesondert hinweisen:

  • STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin („STRATO“)
  • Pixel & Tonic, 20832 SE Humber Ln Bend, OR 97702 USA („Craft CMS“)
  • Typeform S.L., Carrer Bac de Roda, 163, 08018 Barcelona („Typeform“)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir selbst keinen Einfluss auf den Umfang der Daten haben, die diese Unternehmen erheben. Wir müssen uns also hinsichtlich des Datenschutzes auf die Datenverwendungsrichtlinie der jeweiligen Unternehmen verlassen, auf der die nachstehende Aufklärung basiert.

Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls selbst weiter bei den Unternehmen im Einzelnen über den Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Die Links zu den Datenschutzerklärungen haben wir hier jeweils angegeben.

Im Folgenden finden Sie Hinweise zu möglichen datenschutzrechtlichen Auswirkungen der Zusammenarbeit mit den Drittanbietern sowie weiterführende Links.

a) STRATO

Diese Webseite wird gehostet von STRATO.

STRATO unterliegt den Datenschutzbestimmungen der EU. Mehr über die Datenverarbeitung durch STRATO finden Sie unter https://www.strato.de/datenschutz/.

Wir haben mit STRATO einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen und setzen die strengen Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden bei der Verwendung der Dienste von STRATO vollständig um.

b) Craft CMS

Wir nutzen Craft CMS als Content Management System, eine Software zur Erstellung und Verwaltung der Inhalte dieser Webseite, wie etwa Texten, Bildern und Videos. Craft CMS setzt den unter Ziffer II.2. benannten notwendigen Session-Cookie. Dieser sammelt keine IP Adressen und keine persönlichen oder sensiblen Informationen. Die durch den Cookie gespeicherten Informationen werden nicht an Pixel & Tonic oder an Dritte gesendet.

Mehr über die Datenverarbeitung durch Craft CMS finden Sie unter https://craftcms.com/privacy.

Wir haben mit Craft CMS einen Auftragsverarbeitungsvertrag sowie EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen und setzen die strengen Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden bei der Verwendung der Dienste von Craft CMS vollständig um.

c) Typeform

Typeform ist ein Dienst zur Organisation, Umsetzung und Analyse elektronischer Umfragen. Wir nutzen Typeform für die Bereitstellung von Eingabeformularen. Bei Verwendung des Eingabeformulars werden die von Ihnen eingegebenen Daten sowie Ihre Nutzungs- und Gerätedaten (IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Referrer, Informationen zu Zeitpunkt und Dauer der Nutzung) durch Typeform verarbeitet.

Die Nutzung der Dienste von Typeform ist für die Bereitstellung des Eingabeformulars zwingend erforderlich. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Daten durch Typeform verarbeitet werden, verzichten Sie bitte auf die Verwendung des Abfindungsrechners.

Typeform unterliegt den Datenschutzbestimmungen der EU, verwendet jedoch wiederum die Dienste von Drittanbietern außerhalb der EU. So nutzt Typeform Server in den USA. Mehr über die Datenverarbeitung durch Typeform finden Sie unter https://admin.typeform.com/to/dwk6gt

Wir haben mit Typeform einen Auftragsverarbeitungsvertrag sowie EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen und setzen die strengen Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden bei der Verwendung der Dienste von Typeform vollständig um.


7. Online-Präsenzen / Unternehmensprofil in sozialen Medien

Unsere Kanzlei verfügt über Online-Präsenzen auf unterschiedlichen sozialen Medien und Plattformen, z.B. Facebook und Instagram. Hierdurch vereinfachen wir Interessierten die Suche nach unseren Dienstleistungen und bieten einen zusätzlichen Kanal der Kommunikation.

Der Zweck der Verarbeitung der Nutzerdaten durch die jeweiligen sozialen Medien und Plattformen ist in der Regel eine nutzerspezifische Werbung, d.h. es kann individualisierte Werbung geschaltet werden, die den mutmaßlichen Interessen des Nutzers entspricht bzw. sich aus dessen bisherigem Nutzungsverhalten ergibt. Zu diesem Zweck werden in der Regel durch die Betreiber der sozialen Medien und Plattformen Cookies auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert. Diese Cookies können das Nutzungsverhalten speichern und so die Interessengebiete abbilden.

Möglicherweise befindet sich der Sitz eines sozialen Mediums oder einer Plattform in einem Drittland, d.h. in einem Land, in dem die DSGVO keine unmittelbare Rechtswirkung entfaltet. In diesem Fall erfolgt die Übermittlung von Daten nur, wenn Ihre Einwilligung vorliegt, ein angemessenes Datenschutzniveau vorherrscht, etwa aufgrund individueller Vereinbarungen oder der Verwendung von EU-Standard Vertragsklauseln, bei Vorliegen eines EU-Angemessenheitsbeschlusses oder einer anderweitigen gesetzlichen Erlaubnis.

Wir möchten deutlich machen, dass sich Nutzer im Fall von Auskunftsanfragen und/oder der Geltendmachung von anderweitigen Betroffenenrechten direkt an die jeweiligen Drittanbieter, also den Betreiber des sozialen Mediums oder der Plattform wenden sollten. Diese haben Einsicht und Zugriffsrechte auf die dort gespeicherten und verarbeiteten Daten der Nutzer und können entsprechend Auskünfte geben und/oder Maßnahmen ergreifen. Sollten Sie sich direkt an uns wenden, versuchen wir Ihr Anliegen bestmöglich zu unterstützen. Da wir jedoch keine Einsicht und keinen Zugriff auf die bei Drittanbietern gespeicherten Daten haben, sind unsere Handlungsmöglichkeiten limitiert.

Bitte informieren Sie sich über die Grundsätze der Datenverarbeitung der jeweiligen Unternehmen anhand der entsprechenden Datenschutzerklärungen.

Weiterführende Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie hier: Facebook, Instagram.

8. Betroffenenrechte

Ihnen als eine von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person stehen die im Folgenden aufgeführten Rechte zu. Diese Rechte ergeben sich aus den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und werden hier in teils vereinfachter Form wiedergegeben.

a) Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung

Sie haben gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Das Widerrufsrecht kann durch eine formlose Erklärung ausgeübt werden. Es genügt eine schriftliche Erklärung oder wahlweise eine E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse.

b) Auskunftsrecht Sie haben gem. Art. 15 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art. 15 Abs. 1 Hs. 2 DSGVO genannten Informationen. Dazu zählen insbesondere der Zweck der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten Daten, die Empfänger, gegenüber denen Daten offengelegt worden sind oder noch werden, soweit möglich die geplante Dauer der Speicherung oder die Kriterien für die Dauer der Speicherung.

c) Recht auf Berichtigung

Sie haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

d) Recht auf Löschung

Sie haben gem. Art. 17 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO zutrifft. Zu diesen Gründen gehört etwa, dass die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder sonst verarbeitet werden, nicht mehr notwendig sind.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gem. Art. 18 DSGVO das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt. Dazu gehört etwa, dass Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Dann dürfen wir die Daten solange nur eingeschränkt verarbeiten, wie es dauert, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen, d.h. einer anderen Stelle, die Daten verarbeitet, ohne Behinderung zu übermitteln, sofern die ursprüngliche Verarbeitung auf einer Einwilligung beruhte oder zur Durchführung eines Vertrages erforderlich war.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, wenn diese Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO verarbeitet werden und Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben. Gegen die Verarbeitung von Daten zum Zwecke des Betreibens von Direktwerbung kann jederzeit Widerspruch eingelegt werden. Personenbezogene Daten werden dann nicht mehr für diesen Zweck verarbeitet. Das Widerspruchsrecht kann durch eine formlose Erklärung ausgeübt werden. Es genügt eine schriftliche Erklärung oder wahlweise eine E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse.

h) Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben gem. Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Hiervon sieht Art. 22 Abs. 1 DSGVO Ausnahmen vor, wobei sich in Art. 22 Abs. 4 DSGVO wiederum teilweise Rückausnahmen finden.

i) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.


Im vorliegenden Fall ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstraße 219 10969 Berlin Telefon: 030/13 889-0 Telefax: 030/215-5050 E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

https://www.datenschutz-berlin.de

9. Technische und organisatorische Maßnahmen

Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass die Sicherheits- und Schutzanforderungen der DSGVO erfüllt sind und die personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation oder Zugriff durch unbefugte Personen geschützt sind. Die Maßnahmen werden jeweils dem aktuellen Stand der Technik angepasst.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Sie werden gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren


Stand Oktober 2021



II. Hinweise zur Datenverarbeitung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Kuhlen Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB (im Folgenden: KUHLEN),

Uhlandstr. 194a, D-10623 Berlin

E-Mail: office@kuhlen-berlin.de

Telefon: +49 (0)30 – 65 777 160 Fax: +49 (0)30 – 65 777 163


2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Eine Fax-Nummer, sofern vorhanden
  • Informationen, die für Ihre rechtliche Beratung oder die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um unseren gesetzlichen Pflichten nachkommen zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich. Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.


3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.


4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.


5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an office@kuhlen-berlin.de